Schlittschuhfahren

Geschrieben von Lea.

Dieses Jahr beendete zur Abwechslung mal nicht die Judoprüfung das Judojahr, sondern wir gingen am 18. Dezember noch gemeinsam Schlittschuhfahren!

Eine Gürtelprüfung hatte diesen Dezember auch stattgefunden, aber eine Aktion sollte noch folgen.

Zwei Stunden lang hatten Trainer und rund 15 Kinder gemeinsam Spaß auf dem Eis und der ein oder andere hat sich richtig verausgabt auf dem ungewohnten Terrain.

 

Es war auch eine der letzten Möglichkeiten für mich, Lea, mich von den Kindern zu verabschieden, da ich mich erneut für 3,5 Monate auf Reisen durch die Welt begeben möchte.

Ich wünsche allen frohes neues Jahr, trainiert schön und habt viel Spaß dabei und wir sehen uns Ende April wieder!

 

Kreispokalturnier III

Geschrieben von Lea.

Heute, an Nikolaus, haben sich Alina und Lea auf den kurzen Weg nach Schloss Neuhaus aufgemacht, um dort am dritten Kreispokalturnier des Jahres teilzunehmen.

Lea hatte leider keine Gegnerinnen in ihrer Alters- und Gewichtsklasse, doch konnte sie zwei Teilnehmerinnen finden, gegen die sie einen Freundschaftskampf machte.

Der erste Kampf ging für sie recht schnell schlecht aus, indem sie in einem Haltegriff landete, den ihre Gegnerin aus Borchen sicher halten konnte, sodass Lea sich nicht mehr befreien konnte.

Ihre Gegnerin wog zwar über 10 Kilo mehr, doch hat sie auch mit einer einwandfreien Technik und Kraft überzeugen können.

In ihrem zweiten Kampf dominierte Lea deutlich mehr und konnte ihre Gegnerin aus Salzkotten, die eigentlich eine Altersklasse unter ihr kämpfte, mit einer Beintechnik zu Fall bringen, am Boden umdrehen und anschließend auch bis zum Ippon halten.

 

Für Alina war es das erste Judoturnier, an dem sie in ihrem Leben teilgenommen hat und sie traf in der U12 weiblich -39kg auf zwei Gegnerinnen. 

Alina setzte in beiden Kämpfen sehr gut um, was sie an Techniken im Training schon gelernt hat und warf ihre erste Konkurrentin beinah auf Ansage von Trainerin Lea mit O-Soto-Otoshi. Anschließend hielt auch Alina ihre Gegnerin im Haltegriff bis das erlösende "Ippon!" des Kampfrichters zu hören war.

Auch die zweite Begegnung war von Erfolg gekrönt, indem Alina auch hier mehrere Wurfansätze machte, die mit niedrigen bis mittleren Wertungen belohnt wurden und es ihr letztendlich ermöglichten ihre Gegnerin in den Haltegriff zu nehmen. 

Ergebnis von Alinas erstem Turnier: Der erste Platz!

Ein Ergebnis, auf das nicht nur Alina, sondern auch ihre Trainer eindeutig stolz sein können.